Apps für Kinder

Ich wurde gerade von einer befreundeten Mama gefragt, ob ich ihr eine App empfehlen kann, die ihre Tochter spielen kann. Jetzt tue ich mich zugegeben ein bisschen schwer damit, einen Artikel mit einer App Empfehlung für 4-jährige zu schreiben, da ich mir die Gedanken dann wieder vorstellen kann, die manche dabei haben. So etwas wie “was soll der Quatsch, Kinder brauchen gar keine Apps, die sollen draußen spielen”. 

Was soll ich sagen, stimmt. Mein Sohn spielt auch gerne draußen. Und viel. Aber nach einem ganzen Nachmittag draußen, wenn er auf der Couch zur Ruhe kommt, spielt er eben auch gern mal auf dem Tablet. Und wenn ich mir im AppStore so die Millionen Treffer ansehe, wenn man “Kinder” eingibt, geht es anderen eventuell auch so. Also wenn schon spielen, dann doch wenigstens etwas Schönes, oder? Und deshalb hier unsere Top Apps, die immer gern mal gespielt werden.

Nummer 1: Meine kleine Raupe Nimmersatt


Zugegeben, diese App ist nicht kostenfrei, aber ihren Preis absolut wert, wie ich finde. Bevor wir diese App hatten, kannten wir die kleine Raupe Nimmersatt nicht. Seither hat sie an vielen Stellen Einzug gehalten bei uns. Wir haben sie jetzt auch als Buch, lesen sie auch gerne. Der Sohn kann das Buch sogar schon vorlesen, eine echt süße, kinderfreundliche Geschichte. Seither wird auch gern mal Raupe gespielt und durch die Wohnung gerobbt, er will dan gefüttert werden, bespielt werden und wenn er sich dann hinlegt zugedeckt werden. Denn darum geht es in der App.

Du hast ein kleines Ei, aus dem die Raupe Nimmersatt schlüpft. Ähnlich dem Tamagotchi (da werde ich wieder ganz nostalgisch) muss man diese dann füttern und bespielen, bis sie zufrieden ist. Dann bringt man sie ins Bett und deckt sie zu, womit ein neuer Tag beginnt. Die Nahrungs- und Spielmöglichkeiten sind dabei ganz verschieden, es gibt viel zu entdecken für Kinder. Die Zeichnungen sind schön bunt und echt niedlich. Unser Großer war auf jeden Fall lange gefesselt durch das Spiel. Und wenn man das ein paar Tage macht, dann passiert etwas Wunderbares. Aber das wird hier nicht gespoilert 😉

Nummer 2: Disney Digital Books


Diese App war auf dem Amazon Firetablet schon installiert, ich weiß daher nicht, ob es die auch so gibt. Aber sie ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Hier gibt es verschiedene Denkspiele für Kinder im Disneygewand. Dabei gibt es für jeden Geschmack etwas, unterteilt in die verschiedenen Filme. Frozen darf natürlich nicht fehlen. Neben Disney Prinzessinen gibt es dann noch Cars, Winnie Puh und ein paar weitere. Zu jedem Film gibt es wiederum 6 verschiedene Spiele, die da wären Memory, Puzzeln, Suchbild, Unterschiede finden, Buchstabensalat und Wörter finden. Die letzten 2 sind natürlich nur für Kinder, die schon lesen können, aber die anderen kann unser Großer schon problemfrei spielen.

Zumindest in den einfachsten Schwierigkeitsgraden, davon gibt es nämlich 3. Der erste davon ist wirklich leicht, so dass er sich Streckenweise schon an den zweiten wagt. Dazu gibt es noch ein paar Trophäen zum Sammeln und ein “Wahnsinn” oder “toll” wenn man es geschafft hat. Das freut unseren Großen ungemein, auch wenn es natürlich nicht ersetzt, dass Mama immer wieder staunend zusieht, wie er jeden Tag besser wird und ganz begeistert von ihm ist. Und dann umschaltet auf den höchsten Schwierigkeitsgrad und gegen Opa Memory um die Wette spielt. Es ist also für jedes Alter etwas dabei.

Nummer 3: Dino Adventure


Klingt erstmal nach viel, ist aber eine sehr einfache App. In dieser bekommt man einen schön gezeichneten Hintergrund mit 6 Erdhaufen, über die man mit dem Finger wischt und Dinoskelett-Teile damit ausgräbt. Hat man 4 Teile gefunden, wird da ein vollständiges Skelett zusammen gesetzt und der Dino rekonstruiert. Das ist jetzt natürlich nicht besonders viel und nicht besonders lehrreich. Diese App fällt eindeutig in die Kategorie unbedingt mit dem Kind zusammen spielen.

Neben den Dinos gräbt man nämlich auch alles mögliche andere Zeug aus und hier kann man wunderbar Wörter lernen mit dem Kind. Man kann nach jedem Teil raten, welcher Dino das sein könnte und ob man den denn schon hatte. Denn es gibt einen Bildschirm, auf dem die Silhouetten aller Dinos und Dinge angezeigt werden, die man noch nicht hat. Da wird natürlich ganz schnell das Sammelfieber angestachelt und schon wird aus diesem einfachen Spiel soviel mehr. Und für einen Dinofan wie unseren Großen absolut ein Muss.

Das waren unsere 3 Lieblingsapps. Dazu kommen noch ein paar Zeichnen-Apps, die ich aber bei Bedarf nochmal extra vorstelle. Da gibt es nämlich ganz verschiedene. Was uns allerdings noch fehlt, wonach meine Freundin aber speziell gefragt hat, sind Apps zum Sprache lernen, insbesondere Deutsch. Das haben wir irgendwie nie gesucht, weil unser Großer so schnell so super geredet hat. Wer also hier irgendwelche Tipps hat, immer her damit.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.